GZ6: Zu Fuß unterwegs auf dem Hildegard Pilgerweg

„Durch die Sinne ist der Mensch berührt, für alle Dinge hellwach.“ Hildegard von Bingen

Wir folgen den Spuren der Heiligen Hildegard und möchten mit allen Sinnen die Grünkraft „viriditas“ der schönen Nahelandschaft aufnehmen, um daraus neue Lebenskraft zu gewinnen. Für die Heilige Hildegard sind die Sinne „kostbare Edelsteine“. Auf drei Etappen (Kirn – Monzingen, 18 km; Monzingen – Disibodenberg, 13 km; Schossböckelheim – Disibodenberg, 15 km) dürfen wir uns berühren lassen von Hildegards Visionen, die entlang der Wegstrecke dargestellt sind. Wir stellen sie in Bezug zu unserem eigenen Lebens- und Glaubensweg. Den Disibodenberg erleben viele Menschen als einen besonderen Kraftort.

Papst Franziskus erinnert in seiner Enzyklika „Laudato Si“ an Franz v. Assisi und lädt auch uns ein „… die Natur als prächtiges Buch zu erkennen, in dem Gott zu uns spricht.“
Begleitete Pilgerwanderung mit Morgen-und Abendlob, Glaubensaustausch, Zeiten der Stille, Führung über den Disibodenberg und durch das Museum sowie eine Weinverkostung runden das ganzheitliche Erleben ab. Wandererfahrung ist Voraussetzung. Der Transfer vom Standort erfolgt mit Taxi/Zug und ist im Preis inbegriffen.

Termin

Mittwoch, 03. Juni 2020 (18 Uhr) bis Sonntag, 07. Juni 2020 (11 Uhr)

Begleitung

Claudia Kuhn, Petra Kollmar

Ort

Christliches Gästehaus Rosenschlösschen/Tanneneck, Staudernheim

Kosten

295,00 Euro (50,00 Euro)